Prinz Charles empfängt Spenderinnen für Brustkrebsprogramm

31. August 2001, 11:39
1 Posting

Die Übergabe erfolgt - mediengerecht - im Bikini

London - Für eine Kampagne gegen Brustkrebs erhält der britische Prinz Charles Verstärkung von 80 Frauen. Nur in einen Bikini gewandet wollen ihm die Damen kommende Woche zwei Schecks in Höhe von jeweils 500.000 Pfund (799.105 Euro/11,00 Mill. S) für zwei seiner gemeinnützigen Stiftungen überreichen, wie das Büro des Thronfolgers am Donnerstag mitteilte. Der Prinz werde die Frauen im Alter zwischen 13 und 81 Jahren in den Gärten seines Landsitzes in Highgrove im Westen Englands empfangen. Das gespendete Geld hatten rund 8.000 Frauen im Mai bei einem nächtlichen Marathon in London gesammelt - ebenfalls im Bikini.

Prince Charles gefällt´s

Beim anschließenden Teetrinken im Hause des Prinzen wollen sich die Spenderinnen dann aber doch ein T-Shirt überziehen: Wie Sprecherin Kate Bosomworth sagte, wäre es "unangebracht" gewesen, im Büstenhalter mit dem Sohn von Königin Elizabeth II. Tee zu trinken. Die Hemden werde jedoch ein rosafarbener BH zieren. Der Königspalast habe die Badebekleidung für durchaus passend befunden, sagte Bosomworth.

Im Bikini?

Unklar bleibt, warum diese Form der Präsentation gewählt wurde. Aus Publicitygründen läßt sich vermuten. Vielleicht wollten die Spenderinnen aber auch nur demonstrieren, dass ihre "Brustkonstruktionen" intakt sind. Sympathischer wäre in diesem Fall gewesen, auch Frauen mit amputierten Brüsten mit dabei zu haben. Oder auf den Gag ganz verzichten.(APA/red)

Share if you care.