Skopje akzeptiert Reform- Voraussetzungen

30. August 2001, 22:20
2 Postings

Parlamentspräsident kündigt Grundsatzbeschluss des Parlaments für Verfassungsänderungen an

Skopje - Die mazedonische Führung hat am Donnerstag einen NATO-Bericht über das Einsammeln der Waffen albanischer Rebellen akzeptiert und festgestellt, dass die Bedingungen für den Beginn des Verfassungsreformprozesses erfüllt seien. Vor der Presse erklärte Parlamentspräsident Stojan Andov, die Abgeordneten würden am Freitag im Grundsatz beschließen, Verfassungsänderungen zu verabschieden, die der albanischen Minderheit größere Rechte geben sollen.

Der Kommandeur der NATO-Truppe "Task Force Harvest" (TFH), der dänische General Gunnar Lange, hatte zuvor berichtet, dass bisher 1.400 UCK-Waffen und damit mehr als ein Drittel der vermuteten Waffen in Rebellenhand eingesammelt worden seien. Der Verfassungsreformprozess soll in drei Etappen parallel zur Entwaffnung der Rebellen verlaufen. (APA/dpa)

Share if you care.