Tamilische Rebellen weisen Waffenruhe-Angebot zurück

30. August 2001, 18:29
posten

"Kalkuliertes politisches Doppelspiel"

Colombo - Die tamilischen Rebellen haben am Donnerstag in Sri Lanka ein Angebot der Regierung für eine Waffenruhe zurückgewiesen. Ein Sprecher der "Befreiungstiger von Tamil Eelam" (LTTE) nannte es ein "kalkuliertes politisches Doppelspiel". Es solle die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit lediglich von der sich verschärfenden Krise in Colombo ablenken. Außenminister Lakshman Kadirgamar hatte den Rebellen am Mittwoch auch eine Wiederaufnahme der Friedensgespräche in Aussicht gestellt.

Die LTTE kämpft für einen eigenen Staat im mehrheitlich tamilischen Norden und Osten der südasiatischen Inselrepublik. Der seit 1983 währende Bürgerkrieg hat bereits rund 68.000 Menschen das Leben gekostet. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.