Tiroler Straßentunnel brach ein und verschüttete Bagger

30. August 2001, 15:23
posten

Arbeiter musste mit Bergeschere geborgen werden

Innsbruck - Zu einem dramatischen Arbeitsunfall ist es Donnerstagnacht in einem Tiroler Straßentunnel in Sölden (Bezirk Imst) gekommen. Ein Baggerfahrer war gerade mit Wartungsarbeiten beschäftigt, als von der Tunnelseite ein Teil einbrach und den Bagger teilweise verschüttete. Wie die Gendarmerie am Donnerstag mitteilte, wurde der Arbeiter unbestimmten Grades verletzt.

Der Vorfall ereignete sich kurz nach 22.00 Uhr im Verbindungstunnel zwischen dem Rettenbach- und dem Tiefenbachgletscher. Der Baggerfahrer, ein 32-jähriger Mann aus Imst, wurde dabei eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr Sölden mittels Bergeschere geborgen werden. Anschließend wurde der Tiroler mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Zams eingeliefert. (APA)

Share if you care.