Lufthansa verklagt britische Billig-Fluglinie Ryanair

30. August 2001, 14:45
posten
Köln - Die Lufthansa hat die britische Billig-Fluglinie Ryanair vor dem Kölner Landgericht auf Unterlassung mehrerer Werbeaussagen verklagt. Dies bestätigte ein Sprecher des Gerichts auf Anfrage. So soll dem britischen Unternehmen verboten werden, in Zeitungsanzeigen für Flüge nach London-Stansted mit einem Flugpreis von 49 DM (25,1 Euro/345 S) zu werben und nur im Kleingedruckten den tatsächlichen "Endpreis" von 109 DM anzugeben.

Eine solche Werbung in mehreren Tageszeitungen sei Irreführung der Verbraucher und unlauterer Wettbewerb, argumentieren die Lufthansa-Anwälte. In einer weiteren Klage moniert Lufthansa, dass Ryanair auf der Homepage Flüge von London nach Frankfurt und Hamburg angeboten habe. Tatsächlich seien die britischen Maschinen in Hahn im Hunsrück, statt auf dem Frankfurter Rhein-Main-Flughafen gelandet, statt Hamburg sei Lübeck angeflogen worden. (APA/dpa)

Share if you care.