Corning reduziert Wachstumsprognose für Glasfaser-Sparte

30. August 2001, 14:12
posten

Geringeres Wachstum als im Vorjahr - Wegen Nachfrageschwäche Abbau von 1.000 Stellen

Der US-Netzwerkausrüster Corning hat eine plötzliche Abschwächung der Auftragseingänge bei Glasfaserkabeln verzeichnet und erwartet nun für das Gesamtjahr ein deutlich geringeres Wachstum im Glasfasergeschäft als noch vor einem Monat. Damals hatte Corning noch von einem jährlichen Wachstum von 15 Prozent gesprochen. Wie das Unternehmen am Mittwoch nach Börsenschluss mitteilte, wird für das zweite Halbjahr mit einem geringeren Auftragseingang gerechnet als im Vorjahreszeitraum. Um auf die Nachfrageschwäche zu reagieren, würden 1.000 Stellen gestrichen.

Zurückgezogene Aufträge

Auf einer Telefonkonferenz sagte der Corning-CEO, John Loose, dass große Telekom-Anbieter ihre Aufträge unerwartet zurückgezogen hätten. In den jüngsten Wochen hätten sich die Pläne für den Netzausbau bei diesen Unternehmen deutlich verändert. Eine robuste Nachfrage sei noch aus China zu verzeichnen. Loose ergänzte, dass von der aktuellen wirtschaftlichen Lage auch die anderen Geschäftsbereiche von Corning beeinträchtigt werden könnten. Für das restliche Jahr werde daher keine Prognose für den Geschäftsverlauf gegeben. (APA/vwd)

Share if you care.