Kein Lion.cc-Käufer in Sicht

30. August 2001, 14:58
posten

Verhandlungen mit Primus Online, Tiscali und Investorengruppe - UTA winkt ab

Noch immer keinen Käufer gibt es für die Libro-Internettochter Lion.cc. Der oberösterreichische Papiergroßhändler und PBS Austria-Chef Anton Stahrlinger habe sich als Interessent für Lion.cc wieder zurückgezogen, sagte Lion.cc-Vorstand Heinz Lederer heute zur APA und bestätigte damit einen Bericht des heutigen "Standard". Verhandlungen gebe es derzeit mit Primus Online, Tiscali und einem weiteren kleinen Interessentenkonsortium, berichtete Lederer. Die Verhandlungen würden sich aber voraussichtlich noch in die nächste Woche ziehen.

Ohne finanzielle Verschränkungen

Abgewunken hat heute erneut auch der Wiener Festnetz- und Internetbetreiber UTA: "Wir wären an einer reinen Zusammenarbeit interessiert gewesen, aber ohne finanzielle Verschränkungen. Da der Eigentümerstatus bei der Lion.cc derzeit aber unklar ist, führen wir keine Verhandlungen mehr", sagte UTA-Vorstand Romed Karre heute am Rande eines Pressegesprächs. (APA)

Share if you care.