Viel versprechendes Medikament gegen Malaria entwickelt

30. August 2001, 11:14
1 Posting

Chinesische Heilpflanze ist Ausgangsbasis für Entwicklung

Chicago - Forscher der Johns Hopkins Universität haben nach eigenen Angaben ein viel versprechendes Medikament gegen Malaria entwickelt. Das Mittel ist bereits mehrfach erfolgreich an Mäusen und Ratten getestet worden, erklärte der Forschungsleiter Gary Posner von der chemischen Abteilung der Uni auf der Jahrestagung der American Chemical Society (ACS). Das Medikament wurde auf Basis der Artemisia-Pflanze entwickelt, die in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) gegen Malaria eingesetzt wird.

Die Forscher synthetisierten die Substanz, nachdem sie die Wirkung der Pflanze auf molekularer Ebene ermittelt hatten. Der Wirkstoff nutzt den selben Mechanismus zur Abtötung des Malaria übertragenden Parasiten Plasmodium falciparum wie Artemisia. Zentraler Bestandteil ist ein Atomring, der zwei Sauerstoffatome miteinander verbindet. Die Struktur wird auch als Peroxid bezeichnet. Am Ende einer Reaktionskette führt ein auf molekularer Basis ausgelöster Mechanismus zur Zerstörung des Parasiten.

Posner plant, ein Kilogramm der neuen Substanz herzustellen, um das Medikament weiter an Tieren und in der Folge am Menschen zu testen. An der durch Mücken übertragenen Krankheit sterben jährlich weltweit zwischen 1,5 und drei Mio. Menschen. Rund eine halbe Mrd. Menschen sind rund um den Globus an Malaria erkrankt. (pte)

Share if you care.