Ariane 4 brachte Kommunikationsatelliten ins All

30. August 2001, 11:29
posten

Die europäische Trägerrakete startete vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana

Kourou/Paris - Eine europäische Ariane-Trägerrakete hat am Donnerstag einen Kommunikationssatelliten in den Weltraum gebracht. Dies teilte die Betreibergesellschaft Arianespace in Evry bei Paris mit. Etwa 20 Minuten nach dem Start vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana wurde der 4,7 Tonnen schwere Intelsat 902 ausgesetzt und auf den Weg in seine vorgesehene geostationäre Umlaufbahn gebracht.

Dieses Manöver war beim Start einer Ariane-5-Trägerrakete am 12. Juli gescheitert. Der Flug am Donnerstag erfolgte jetzt mit einer Ariane-4-Rakete, die mit vier Triebwerken ausgestattet war.

Der neue Satellit der internationalen Kommunikationsorganisation wird über dem Indischen Ozean stationiert und soll 13 Jahre lang Übermittlungsdienste leisten. Es ist der zweite einer neuen Generation von Intelsat-Kommunikationssatelliten, die für Internet-Übertragungen, Rundfunk, Telefon sowie Firmenkommunikation im Weltraum stationiert werden. Die neuen Satelliten haben die zwei- bis dreifachen Übertragungskapazitäten ihrer Vorgänger.

Die leistungsstärkere Ariane-5-Trägerrakete bleibt nach der Panne vom 12. Juli, als zwei Satelliten durch einen Fehler in der obersten Raketenstufe in eine zu niedrige Umlaufbahn geschickt wurden, bis zum November am Boden. Arianespace hat noch 42 Satelliten-Starts in den Auftragsbüchern sowie neun Flüge zur Internationalen Weltraumstation. (APA)

Share if you care.