US-Marine revidiert Unglücksursache nach 56 Jahren

30. August 2001, 17:02
posten

Deutscher Torpedo für Schiffsuntergang verantwortlich

Washington - Ein Torpedo eines deutschen U-Bootes war verantwortlich für den Untergang des amerikanischen Kriegsschiffes "Eagle" am 23. April 1945 im Golf von Maine. Die amerikanische Marine revidierte damit 56 Jahre nach dem Vorfall die Version, wonach ein explodierter Dampfkessel für den Tod von 49 Besatzungsmitgliedern verantwortlich war.

Neue Spur

Die Ergebnisse wurden am Mittwoch veröffentlicht. Erst die Erkenntnis, dass das deutsche U-Boot U-853 damals in der Region operierte, brachte die Marine auf die neue Spur.

Die Opfer und Verwundeten der "Eagle"-Besatzung werden jetzt nachträglich mit einer Medaille geehrt. Harold Petersen, einer der 13 Überlebenden, zeigte sich erleichtert. Viele der Angehörigen hätten sich all die Jahre gefragt, wer so unachtsam gewesen sei und es zugelassen habe, dass ein Kessel explodiere. Die U-853 wurde zwölf Tage nach dem Angriff auf die "Eagle" versenkt. Alle 55 Besatzungsmitglieder kamen um. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.