Weißrussischer Oppositionskandidat appelliert an Putin

30. August 2001, 08:01
posten

Engagement für demokratische Präsidentenwahl in Weißrussland

Minsk - Der weißrussische Präsidentschaftskandidat Wladimir Gontscharik hat am Mittwoch an den russischen Präsidenten Wladimir Putin appelliert, sich für einen demokratischen Verlauf der Wahl in der früheren Sowjetrepublik Weißrussland einzusetzen. In einem Fernsehauftritt sagte Gontscharik, Putin dürfe nicht neutral bleiben. Neutralität des Präsidenten des Nachbarlandes wäre nur gerechtfertigt, wenn der Wahlkampf fair verlaufen wäre.

Die Präsidentenwahl in Weißrussland findet am 9. September statt. Der Gewerkschaftsführer Gontscharik ist der Kandidat eines Bündnisses mehrerer Oppositionsgruppen und der schärfste Herausforderer des autokratisch regierenden Amtsinhabers Alexander Lukaschenko. Dritter Kandidat neben den beiden ist der nationalistische Politiker Sergej Gaidukewitsch.

Trotz anhaltender Wirtschaftsschwäche und Unterdrückung der Meinungsfreiheit wird Lukaschenko von einer breiten Zustimmung in der Bevölkerung getragen. 1996 löste Lukaschenko das Parlament auf und ließ sich die Verlängerung seiner Amtszeit in einem Referendum bestätigen. (APA/AP)

Share if you care.