Tausend Schüler weniger

29. August 2001, 20:50
1 Posting

Trend sinkender Schülerzahlen setzt sich fort - AHS und BHS weiter gut besucht

Wien - Um tausend Kinder und Jugendliche weniger als noch im Vorjahr werden heuer den täglichen Weg zur Schule gehen. Nach jüngster Schätzung des Bildungsministeriums sinkt die Zahl der österreichischen Schüler um 0,1 Prozent auf 1,207 Millionen.

Bei sinkenden Geburtenzahlen stellt sich auch die Frage nach der Zahl der Lehrer und von Schulschließungen. Wie die Entwicklung weitergeht, ist vorerst nicht abzuschätzen, denn im Vorjahr gab es erstmals wieder mehr Neugeborene (in den einzelnen Bundesländern um bis zu 2,9 Prozent mehr).

Die ersten vier Jahre im Schulsystem absolvieren heuer 390.000 Buben und Mädchen, davon werden rund 98.100 Kinder als Schulbeginner einsteigen (in Vorjahr waren dies über 100.000).

Zu den größten Verlierern zählen die Polytechnischen Schulen. Ins "Poly" werden voraussichtlich 19.100 Burschen und Mädchen gehen - um 2,5 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Sonderschulen erwarten 13.600 Schüler.

Die mittleren Schulstufen (5. bis 8. Schuljahr) verlieren kräftig: Bis zu 2,5 Prozent weniger Schüler haben sich heuer entschieden, ihre schulische Bildung in Gymnasien erarbeiten zu wollen.

In den Oberstufenklassen können sich hingegen Allgemein- und Berufsbildende Höhere Schulen (AHS und BHS) nicht über Schülermangel beklagen. Das Ziel, die Matura zu bestehen, haben sich nach den Angaben des Bildungsministeriums 185.500 Schüler in Österreich vorgenommen (plus 0,4 Prozent). Handelsakademien und Handelsschulen, Höhere Technische Lehranstalten oder Sozialpädagogische Schulen werden heuer um rund 2 Prozent mehr Schüler aufnehmen als im Vorjahr (gesamt 168.800 Jugendliche).

Selbst die Hauptschulen - die in ländlichen Gebieten immer noch als gute Ausbildungsstätte gelten, während sie in der Stadt den Ruf haben, ein niedrigeres Ausbildungsniveau zu vermitteln - verzeichnen leichte Zuwächse bei den Besucherzahlen. Um 0,5 Prozent mehr oder insgesamt 265.000 Schüler und Schülerinnen besuchen diesen Schultyp in ganz Österreich. (aw/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 30. August 2001)

Share if you care.