Acht Pleiten aus dem Hause Auto-Huber

29. August 2001, 18:59
2 Postings
In St. Pölten beobachtet man interessiert acht Pleiten aus dem Hause Auto-Huber, jene der Ing. Günther Huber Gesellschaft m.b.H. & Co KG ist rechtskräftig aufgehoben (27 S 24/99m), ebenso die der Ing. Günther Huber Auto Gesellschaft m.b.H. (27 S 23/99i); Ing. Günther Huber wurde das Ausgleichsverfahren eingestellt (27 Sa 140/ 01a) und der Anschlusskonkurs eröffnet (27 S 283/01f); die Ing. Günther Huber GesmbH & Co KG startet am 11. September mit neuem Konkurs durch (27 S 307/01k), ebenso die Ing. Günther Huber Auto Gesellschaft m.b.H. (27 S 290/01k), die Huber Autohandels Gesellschaft m.b.H. (27 S 284/01b), die Autohaus Huber Gesellschaft m.b.H. (27 S 286/01x) und die Autohaus Huber Gesellschaft m.b.H. & Co. KG (27 S 285/01z, alle LG St. Pölten).

Täglich lösen die österreichischen Gerichte Firmen wegen Vermögenslosigkeit auf, so die IBUSZ International Holding AG und die Salzburg Airlines Holding GmbH, die MAGINDAG Steirische Magnesit-Industrie AG (3 S 1622/ 95i, HG Wien), die Bad Tatzmannsdorf Martinsquell Mineralwasser und Getränkegesellschaft m.b.H. mit Martinsquell und Libella, die Elektronikriesen C. Grothusen Gesellschaft m.b.H. (23 S 416/00x, LG Salzburg) und Commodore Computer Gesellschaft m.b.H., die 91-0-91 Taxifunk GmbH und die Taxifunkzentrale - 9101 Gesellschaft m.b.H. auf derselben Adresse in Wien-Hütteldorf, die Zeitschriftenverlage "Internationaler Holzmarkt" Verlag Ges.m.b.H., "Erfolg" Verlags Gesellschaft m.b.H. und Motorbörse Zeitschriftenverlagsgesellschaft m.b.H.

Harry Kain, E-Mail: pech.pleiten@chello.at
Share if you care.