Urteil im US-Verfahren könnte schon am 21. September verkündet werden

30. August 2001, 14:54
1 Posting

Justizbehörde will den Fall schnell verhandeln

Die US-Justizbehörde hat sich mit der Bitte an einen Bundesrichter gewandt, im Fall Microsoft möglichst schnell eine Anhörung beider Parteien vor der nun zuständigen Richterin Colleen Kollar-Kotelly anzuberaumen. Auf der Grundlage dieser Verhandlungen sollten dann umgehend die Grundregeln des kommenden Prozesses und ein Zeitplan für das weitere Vorgehen festgelegt werden, begründete die Behörde ihren Vorstoß. Das öffentliche Interesse an dem Fall sei groß, und es müsse deshalb jeglicher Eindruck einer Verzögerung vermieden werden. Microsoft Corp, Redmond, wollte zu diesem Schritt ihres Kontrahenten keine Stellungnahme abgeben.

Meeting am 21. September

Schon für 14. September ist ein Treffen der Parteien anberaumt. Am 21. September soll dann eine Erklärung der Richterin folgen. Ersten Expertenmeldungen nach, wäre ein Urteil schon für diesen Tag möglich. (APA/Reuters/vwd)

Share if you care.