Mendieta möchte nur "Österreich schlagen"

29. August 2001, 15:47
4 Postings

Kartenpreise reduziert - Guardiola fürchtet um seine Teamkarriere

Valencia - Der vom CF Valencia zu Lazio Rom gewechselte Gaizka Mendieta gibt sich positiv. "Die meisten Leute hier haben mich gut behandelt", stellte der "Abtrünnige" zufrieden fest. Er freue sich jedenfalls in das Stadion zurückzukehren, in dem er "viele gute Momente" gehabt hatte. "Im übrigen bin ich nicht besorgt darüber, wie mich am Samstag die Zuschauer empfangen, sondern nur, dass wir die Österreicher schlagen und uns damit für die WM-Endrunde qualifizieren."

Ein anderer ist derzeit hingegen recht unglücklich. Pep Guardiola, dessen Vertrag mit dem FC Barcelona nicht mehr verlängert wurde und der noch auf der Suche nach einem neuen Klub ist, der Fulham heißen könnte. Denn der Mittelfeldspieler steht schon in Verhandlungen mit dem Aufsteiger in die Premier League, der von dem französischen Europameister Jean Tigana trainiert wird. Jose Antonio Camacho verzichtete wegen fehlender Matchpraxis, auf seinen "Ballverteiler" im Mittelfeld, der nun Angst hat, "vielleicht bei der WM nicht dabei zu sein".

Reduzierte Kartenpreise

Die Kartenpreise für das Treffen mit Österreich wurden reduziert, "denn man will unbedingt ein volles Stadion." So kostet die billigste Karte 1.000 Peseten (rund 84 Schilling), die teuerste 3.000 (250 ÖS). Wegen der derzeit großen Hitze wurde am Mittwoch das Training auf 10 Uhr vorverlegt, am Abend stand taktisches Training auf dem Programm. Der Mittwoch war übrigens der einzige Tag, an dem die Spanier zwei Mal trainierten.

Über die Aufstellung verliert der Teamchef (noch) kein Wort, daher wird in den Medien spekuliert. Vor allem die Mittelfeldformation ist offen, manche glauben an die Reihe mit Mendieta, Xavi, Valeron, Vicente, andere an eine etwas defensivere mit Mendieta, Xavi, Albelda, Vicente oder Luis Enrique. Vorne ist Raul fix, sein Partner heißt eher Tristan als Morientes und die Vierer-Abwehr besteht aus Manuel Pablo, Hierro, Nadal, Sergi (Aranzabal). Als Tormann dürfte Camacho wohl eher dem lokalen Canizares gegenüber Reals Casillas den Vorzug geben. (APA)

Share if you care.