China setzt Przewalski-Pferde aus

29. August 2001, 14:29
1 Posting

Bestand soll innerhalb von zehn Jahren wieder hergestellt werden

Peking - China hat 27 Tiere der vom Aussterben bedrohten letzten echten Wildpferd-Rasse in freier Wildbahn ausgesetzt. Medienberichten zufolge begannen 27 Przewalski-Pferde am Dienstag ihren neuen Lebensabschnitt im Kala-Maili-Naturpark in der Provinz Xinjang im Nordwesten Chinas.

Um die Tiere auf die Natur vorzubereiten, hatte sie ein Wildpferd-Zentrum in naturgetreuen Verhältnissen gehalten. Die ausgesetzten Hufer sind die ersten dieser Art, die wieder in der Wildnis leben. Das Zentrum will den natürlichen Bestand der Przewalski-Pferde in Xinjang innerhalb von zehn Jahren wieder herstellen.

Das Gebiet der Provinz war einst die natürliche Heimat der seltenen Pferdeart. Weltweit gibt es weniger als 1.000 Tiere dieser Rasse, die damit noch seltener als Panda-Bären sind. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.