Linz Textil erwartet Ergebnisbelastung

29. August 2001, 10:32
posten

Konjunkturschwäche drückt Halbjahresüberschuss um 17 Prozent auf 77,5 Millionen Schilling

Wien/Linz - Die oberösterreichische börsenotierte Linz Textil-Gruppe rechnet für das zweite Halbjahr 2001 mit einer weiterhin abgeschwächten Industriekonjunktur. Die schwieriger gewordenen Marktbedingungen schlagen sich in den exportabhängigen Bereichen nieder und werden das Ergebnis der an der Wiener Börse im Auction-Market notierten Linz Textil-Gruppe jedenfalls im dritten Quartal belasten, heißt es im Aktionärsbrief zum ersten Halbjahr. Trotzdem sei man zuversichtlich, auch in Zukunft gute Ergebnisse zu erwirtschaften.

In den ersten sechs Monaten dieses Jahres konnte die Linz Textil Holding AG die konsolidierten Erlöse um 7 Prozent von 1.168 auf 1.250 Mill. S (90,8 Mill. Euro) steigern. Das Betriebsergebnis ging hauptsächlich wegen des gestiegenen Materialaufwandes um 13 Prozent von 89,6 auf 78 Mill. S zurück. Auf Grund eines leicht negativen Finanzergebnisses von minus 0,5 Mill. S nach plus 3,8 Mill. S verschlechterte sich das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) auf 77,5 (93,4) Mill. S, ein Minus von 17 Prozent.

Überschuss von 52,5 Millionen Schilling

Für das erste Halbjahr wird ein Überschuss von 52,5 (67,4) Mill. S ausgewiesen. Die Eigenkapitalquote erhöhte sich von 63,5 auf 66,7 Prozent. Die Sachinvestitionen beliefen sich in diesem Zeitraum auf 127,7 Mill. S und konnten vollständig aus dem operativen Cash-Flow finanziert werden. Die Zahl der Mitarbeiter hat sich um 6 Prozent auf 674 erhöht.

Die Linz Textil-Aktie wurde zuletzt am 24. August zu 312 Euro gehandelt. Seit Jahresende hat sie damit knapp 11 Prozent an Wert verloren (Ultimokurs 2000: 350 Euro). Im Schnitt wurden pro Handelstag nur etwas mehr als 20 Aktien in Einfachzählung gehandelt. (APA)

Share if you care.