Zwischenfälle im Gaza-Streifen und im Westjordanland

29. August 2001, 07:44
posten

Drei Palästinenser erschossen - Ein Israeli angeschossen

Gaza/Jerusalem - Bei Zwischenfällen im Gaza-Streifen und im Westjordanland sind drei Palästinenser erschossen worden. Bei Zusammenstößen zwischen der israelischen Armee und Palästinensern nahe Rafah im südlichen Gaza-Streifen wurde ein Mann getötet. Ein weiterer wurde nach palästinensischen Angaben unweit von Tulkarem im Westjordanland von Soldaten erschossen.

Kurz zuvor war laut israelischen Rundfunkberichten in der Nähe der jüdischen Siedlung Anatot nördlich von Jerusalem ein Palästinenser in seinem Auto von Unbekannten erschossen worden. Die israelische Polizei nahm Ermittlungen auf. Zu dem Anschlag bekannte sich ein anonymer Anrufer im Namen einer bisher unbekannten radikalen jüdischen Organisation. Er bezeichnete die Bluttat als Rache für den Tod eines jüdischen Siedlers.

Nahe der jüdischen Siedlung Kiryat Sefer im Westjordanland wurde nach Militärangaben ein Israeli angeschossen, als er mit seinem Auto auf Patrouillenfahrt war. Er kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Damit stieg die Zahl der Toten seit Beginn der Unruhen im vergangenen September auf 753. Die meisten der Opfer waren Palästinenser. (APA/Reuters)

Share if you care.