Irischer Missionar auf den Philippinen ermordet

29. August 2001, 07:24
posten

Polizei vermutet gescheiterten Entführungsversuch

Manila - Im Süden der Philippinen ist ein irischer Missionar ermordet worden. Wie die Polizei mitteilte, handelte es sich offenbar um einen gescheiterten Entführungsversuch. Der Geistliche war mit dem Motorrad in der Nähe der Stadt Malabang auf Mindanao unterwegs, als ihn vier maskierte Männer anhielten. Augenzeugen berichteten, der Ire habe mit den Männern gesprochen und diese hätten versucht, ihn wegzuziehen. Als er sich gewehrt habe, sei er erschossen worden.

Zunächst war nicht klar, wer für die Tat verantwortlich war. Vor vier Jahren waren zwei irische Missionare in der selben Gegend von moslemischen Separatisten entführt worden, die für die Unabhängigkeit der Region kämpfen. (APA/AP)

Share if you care.