NATO nimmt 35 UCK-Kämpfer fest

29. August 2001, 06:25
2 Postings

Keine Anzeichen, dass Albaner Waffen aus Mazedonien in den Kosovo verschieben

Pristina - Nato-Truppen im Kosovo haben nach eigenen Angaben weitere 35 mutmaßliche albanische Rebellen aus Mazedonien festgenommen. Ein Sprecher der KFOR-Truppen sagte am Dienstag, keiner der Verdächtigen habe Waffen bei sich gehabt. "Es ist ein gutes Zeichen, wenn es UCK-Mitglieder sind und sie nicht mehr kämpfen und aus einem Kriegsgebiet kommen."

Die KFOR hat bisher nichts entdeckt, was darauf hindeuten würde, dass die Rebellen der U¸CK ihre Waffen in den Kosovo verschieben, um sie nicht in Mazedonien abgeben zu müssen. Dort sollen Nato-Truppen in ihrem dreißig Tage dauernden Einsatz insgesamt 3300 Waffen einsammeln. (DER STANDARD Print-Ausgabe, 29.9.2001)

Share if you care.