WBAG-Vorstand sieht Osteuropa-Börsen vor Konzentrationsprozess

28. August 2001, 18:40
posten

Obersteiner: Die Wiener Newex könnte als Technologieplattform dienen

Alpbach - Die Aktienbörsen in Mittel- und Osteuropa stehen vor einem Konsolidierungsprozess. Wahrscheinlich sei die umfassende Kooperation mit einer der großen europäischen Börsen, sagte Erich Obersteiner, Vorstandsdirektor der Wiener Börse AG (WBAG) und der Osteuropabörse Newex mit Sitz in Wien, am Mittwochnachmittag beim Bankenseminar im Rahmen des Europäischen Forum Alpbach. Dafür in Frage kämen etwa die Londoner Börse, die Deutsche Börse oder Euronext, die gemeinsame Plattform der Börsen in Paris, Brüssel und Amsterdam.

Neue Aufgabe für die Newex

Die Wiener Newex, eine Kooperation zwischen der WBAG und der Deutschen Börse in Frankfurt, könnte bei diesem Prozess als Technologieplattform fungieren, so Obersteiner. Die Newex sei mit allen mitteleuropäischen Börseplätzen im Gespräch.

Die Kosten für eigene Informationstechnologie-Einrichtungen seien für die Börsen der einzelnen Länder wohl zu hoch, daher müssten sie die Kooperation mit größeren Einheiten suchen. Damit sei auch die Entwicklung eines völlig eigenständigen Finanzplatzes für die meisten dieser Länder sehr schwierig.

Beteiligung an Grazer Strombörse geplant

Die Wiener Börse will sich an der geplanten Strombörse AAPEX (Alpen Adria Power Exchange) beteiligen, die im ersten Halbjahr 2002 in Graz den Betrieb aufnehmen soll. Die Strombörse soll als Standort für Mittel- und Osteuropa fungieren. Unter den potenziellen Partnern für das Projekt befinden sich unter anderem die Oesterreichische Kontrollbank (OeKB), der Verbund, die Steweag, die Grazer Stadtwerke oder die Erste Bank.

Geprüft wird laut Obersteiner auch der Handel mit Umweltzertifikaten, also mit Stromprodukten und Lizenzen für die Emission von CO2 gemäß dem Kyoto-Abkommen. "Sachertorte, Mozart und Umweltkompetenz werden international mit Österreich verbunden", sagte Obersteiner. Dieses Projekt soll international angeboten werden. Die Entscheidung darüber soll im komenden Jahr fallen. (APA)

Share if you care.