Riesenseerose "Victoria amazonica" blüht nur zwei Nächte

28. August 2001, 20:12
posten

Im Schönbrunner Palmenhaus in Wien

Wien - Im Schönbrunner Palmenhaus in Wien war Montag und Dienstag Einzigartiges zu sehen: "Victoria amazonica" - die größte Seerosenart der Welt, die ihre Blüten jedes Jahr für nur zwei Nächte öffnet - zeigte ihre Pracht. Am Mittwochmorgen schloss sich die Rose und tauchte unter Wasser, wo ihre Samen heranreifen.

Die Blüten der "Victoria" erreichen einen Durchmesser bis zu 35 Zentimeter. Die Blätter der Seerose können zwei Meter breit werden und einen Erwachsenen tragen. Die vom österreichischen Forscher Thaddäus Haenke in einem Nebenfluss des Amazonas entdeckte Seerose wurde nach der englischen Königin Victoria benannt. (DerStandard,Print-Ausgabe,29.8.2001,chr)

Share if you care.