Kroatische Veteranen bestätigen US-Rolle im Kampf gegen Serben

28. August 2001, 18:03
8 Postings

Rechtsextreme wollen "Unschuld" von angeklagtem General Gotovina beweisen

Zagreb - Ein kroatischer Veteranenverband hat am Dienstag in Zagreb Fotos als "Beweise" über die angebliche Verstrickung von US-Geheimdiensten in eine kroatische Offensive 1995 gegen die damaligen Serbengebiete. Während der als "Sturm" bekannten Offensive sind nach bestätigten Berichten zahlreiche Kriegsverbrechen an örtlichen Serben begangen worden. Mit diesen Beweisen will der rechtsextreme Veteranenverband HONOS die angebliche Unschuld des kroatischen Generals Ante Gotovina beweisen.

Die der Presse vorgelegten Fotos zeigen Gotovina mit zwei US-Offizieren. Die Aufnahmen seien nur wenige Tage vor der Offensive gemacht worden. Die USA sollen Kroatien auch mit unbemannten Aufklärungsflugzeugen geholfen haben. Gotovina ist vom UNO-Kriegsverbrechertribunal angeklagt und ist seit Wochen für die Polizei "unauffindbar". (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das Pentagon in Washington, Zentrum der US-Außenpolitik der besonderen Art.

Share if you care.