Infineon Villach baut zumindest 150 Mitarbeiter ab

28. August 2001, 13:56
posten

Beitrag zum Sparprogramm des Konzerns

Die Infineon Technologies AG mit Sitz in Villach wird zumindest 150 Mitarbeiter abbauen. Dies bestätigte Unternehmenssprecherin Edita Gabler-Werthner am Dienstag gegenüber der APA. Aus heutiger Sicht sei auf Grund der derzeitigen rückläufigen Auftragslage mit dieser Zahl zu rechnen.

Bereits vor einem Monat hatte Finanzvorstand Monika Kircher-Kohl erklärt, dass auch Villach einen Beitrag zum Sparprogramm und damit zum Personalabbau werde leisten müssen. Weltweit streicht die Infineon Technologies AG München rund 5.000 Arbeitsplätze.

Kündigungen nicht vermeidbar

Von den derzeit rund 2.800 Mitarbeitern werden am Villacher Standort ungefähr 2.600 übrig bleiben. Ein Teil der Leute wird durch Pensionierungen abgebaut. Aber auch Kündigungen seien nicht vermeidbar. Vom Personalabbau betroffen seien verschiedenste Abteilungen und damit Mitarbeiter unterschiedlicher Qualifikation. Somit werden auch hoch qualifizierte IT-Fachleute, welche Infineon Villach vor einem halben Jahr noch gesucht hat, dem Sparstift zum Opfer fallen.

Weiters wurde bestätigt, dass der Vorstandssprecher von Infineon Technologies AG, Peter Bailey, mit 1. Oktober d.J. Villach verlässt und in die Münchner Konzernzentrale wechselt. Er wird "weltweite Verantwortung" übernehmen, sich aber auch künftig von höherer Ebene aus um Villach kümmern. "Der Wechsel nach München hat nichts mit der Situation in Villach zu tun", dazu Gabler-Werthner. Die Nachfolgefrage sei insoferne geklärt, dass es zu einer Nachbesetzung kommen wird. (APA)

Share if you care.