Oberösterreich: Noch keine Spur von vermisstem Zehnjährigen

29. August 2001, 15:10
1 Posting

Unfall oder Verbrechen befürchtet - auch Onkel verschwunden

Linz - Noch keine Spur von dem seit Donnerstag vergangener Woche vermissten Zehnjährigen gab es am Mittwoch in St. Georgen im Attergau im Bezirk Vöcklabruck bei Linz. Eine Suchaktion von Feuerwehr, Rettung und Gendarmerie mit rund 40 Personen und auch einer Hundestaffel im St. Georgener Gemeindegebiet wurde erfolglos beendet. Seit Dienstag ist auch der Onkel des Buben verschwunden, er soll das Kind zuletzt gesehen haben.

Keine Hinweise

Bisher habe es noch keine Hinweise auf einen möglichen Aufenthaltsort des Buben gegeben, erklärte Alois Lißl von der oberösterreichischen Sicherheitsdirektion. Derzeit suche man auch nach dem Onkel: Er sei eine wichtige Auskunftsperson und solle noch befragt werden.

Flüchtlingsfamilie aus Angola

Der abgängige Bub stammt ursprünglich aus Angola. Er lebte zuletzt bei der Familie seines Onkels mit drei weiteren Kindern in einem Flüchtlingsheim in St. Georgen. Am Donnerstag gegen 17 Uhr verabschiedete sich der Zehnjährige von seinen Verwandten - er wollte zum Fußballspielen. Seither fehlt von ihm jede Spur.

Das Kind ist etwa 1,41 Meter groß, hat schwarze Haare und Augen und eine dunkle Hautfarbe. Bekleidet ist der Zehnjährige mit einem gelben Hemd, blauer Hose und weißen Turnschuhen. Hinweise nimmt jede Sicherheitsdienststelle entgegen. (APA)

Share if you care.