Schlingensief zieht es nach Bayreuth

29. August 2001, 14:57
1 Posting

Wagner 'als Gegenstand nutzbar machen'

Berlin/Bayreuth - Der Regisseur Christoph Schlingensief will in Bayreuth inszenieren. Wagner müsse "aus dem Missbrauch des Abgehobenseins" befreit und "als Gegenstand nutzbar gemacht werden", sagte der 40-Jährige in einem Gespräch mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "Die Welt" (Dienstag). Mit bloßer Vergötterung sei niemand zu retten, "weder Wolfgang Wagner noch Bayreuth".

Er werde sein Ziel "mit Penetranz verfolgen", beteuerte Schlingensief. "Der Ring des Nibelungen" von Richard Wagner, auf den sich der Regisseurs bereits vor zwei Jahren in seiner Deutschlandrundreise bezog, interessiere ihn "wegen seines Kapitalbegriffs". Wagners Musik fordere dazu auf, "überheblich zu sein und zugleich am Boden zerstört". Die diesjährigen Bayreuther Richard-Wagner-Festspiele gehen heute, Dienstag, mit einer Aufführung der Oper "Parsifal" zu Ende. (APA)

Share if you care.