Massensterben von Fischen an Kuweits Küsten

28. August 2001, 09:56
posten

Temperaturen von 36 Grad Celsius als mögliche Ursache

Kuwait - Aus bisher unbekannter Ursache sind an den Küsten Kuwaits in den vergangenen zwei Wochen tausend Tonnen tote Fische angespült worden. Wie das kuwaitische Gesundheitsministerium am Montag mitteilte, könnten die Fische auf Grund der Hitzewelle mit Lufttemperaturen von 50 Grad Celsius verendet sein.

Eine Umweltorganisation des Landes vermutete, dass der Anstieg der Wassertemperatur im Persischen Golf das Massen-Fischsterben ausgelöst hat. Demnach herrschten im Wasser Temperaturen um die 36 Grad Celsius. Untersucht wird aber auch, ob von den Ölfirmen eine Verschmutzung des Meeres ausgeht. Am Sonntag untersagte die Regierung des arabischen Landes bereits die Fischerei in den kuwaitischen Gewässern. (APA)

Share if you care.