Vergeltungsanschlag für gezielte Tötung von PFLP-Chef Mustafa

27. August 2001, 20:48
4 Postings

Jüdischer Siedler erliegt schweren Kopfverletzungen - Weitere Racheakte angekündigt

Jerusalem - Bei einem palästinensischen Angriff im Norden des Westjordanlandes ist am Montag ein jüdischer Siedler getötet worden. Der 35-Jährige, der zusammen mit vier anderen in einem Wagen unterwegs war, wurde nach israelischen Medienberichten von einem Schuss aus einem Hinterhalt am Kopf getroffen.

Von einem nahe gelegenen Armeeposten aus wurde er per Hubschrauber in eine Klinik bei Tel Aviv gebracht, wo er seinen schweren Verletzungen erlag. Innerhalb von zwei Tagen sind damit im Westjordanland fünf Israelis erschossen worden.

Der Überfall sei ein Vergeltungsschlag für die gezielte Tötung von PFLP-Chef Abu Ali Mustafa am Morgen, hieß es in einer Erklärung. Weitere Racheakte würden folgen. (APA)

Share if you care.