Starker Start des Standard- Barometers

27. August 2001, 17:33
3 Postings

Diese Woche stehen Veränderungen im Wohlfahrtsstaat zur Diskussion

Wien - Mehr als 1700 Leserinnen und Leser des Standard haben sich an der ersten Runde der unter dem Titel "Selbstständiges Österreich" laufenden Befragung beteiligt. Befasste sich der erste Teil des Standard-Barometers, auf das überwiegend mit dem Online-Fragebogen auf derStandard.at reagiert wurde, mit dem Themenkreis Aus- und Weiterbildung, so geht es dieses Mal um die Lesermeinungen zu Veränderungen im Wohlfahrtsstaat. Die Ergebnisse des ersten Teils publizieren wir nächsten Dienstag, die des zweiten Teils in der Woche darauf.

Gesellschaftlicher Wandel

Ziel der Befragung ist es, im aktiven Dialog Veränderungen im Meinungsklima zu Fragen des gesellschaftlichen Wandels festzustellen. Erarbeitet wurde das Projekt in Kooperation mit den Unternehmensberatern Klaus Werner ("Denkfabrik" und Winfried Barowski ("visons4"); wissenschaftlicher Betreuer ist Matthias Karmasin, Kommunikationsprofessor an der Uni Klagenfurt. der Standard bietet sich dazu als Kommunikationsplattform an. (est)

Share if you care.