Neue rechtsradikale Partei in Ungarn gegründet

27. August 2001, 15:18
posten

"Nationale Volkspartei" will bei kommenden Parlamentswahlen starten

Budapest (APA) - Mit dem Namen "Nationale Volkspartei" (NNP) wurde in Ungarn eine neue rechtsradikale Partei gegründet. Wie die Medien am Montag berichten, wurde die NNP durch Lukacs Szabo ins Leben gerufen, der früher der rechtsextremen Lebens- und Wahrheitspartei (MIEP) angehörte, inzwischen jedoch durch MIEP-Chef Istvan Csurka aus der Partei entfernt wurde.

Die neue rechtsextreme politische Kraft bekenne sich zur MIEP-Politik, jedoch nicht zu deren Vorsitzenden Csurka, erklärte NNP-Chef Szabo. Die Hauptziele der Partei bestünden in der "Wiederherstellung der Gesetzlichkeit, der gerechten Verteilung öffentlicher Lasten und der Interessenvertretung der Armen, vor allem der Renter und der Jugendlichen".

Die NNP will an den Parlamentswahlen 2002 teilnehmen und in allen Wahlkreisen eigene Kandidaten aufstellen. (APA)

Share if you care.