PC-Markt rückläufig

27. August 2001, 18:00
posten

Compaq in Österreich Marktführer

Wien - Der Österreichische PC-Markt ist gegen Ende der ersten Jahreshälfte 2001 weiter zurückgegangen. Laut jüngsten Zahlen des Marktforschungsinstituts IDC wies der PC-Markt gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres im zweiten Quartal einen Rückgang von knapp 19 Prozent auf.

Compaq Marktführer

Der Absatz von All Systems, dazu gehören Desktops, Notebooks, Workstations und Server, des Marktführers Compaq ging gegenüber dem zweiten Quartal des Vorjahres um 26,3 Prozent zurück. Mit 27.000 verkauften Computern - das entspricht einem Marktanteil von 23 Prozent - liegt das Unternehmen weiterhin vor Fujitsu Siemens (19,7 Prozent) und IBM (11,3 Prozent). Auch auf dem Servermarkt liegt Compaq mit einem Marktanteil von 51,4 Prozent an der Spitze, gefolgt von IBM (17,6 Prozent) und Fujitsu Siemens (11,1 Prozent).

Trotz des allgemeinen Abwärtstrends verkauften sich Desktops (83.268) und Notebooks (30.025) von April bis Juni 2001 weiterhin gut. Der Absatz von Desktops stieg gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 27 Prozent, der von Notebooks um 5,5 Prozent. (APA)

LINK
IDC
Share if you care.