Der Sommer neigt sich dem Ende entgegen

27. August 2001, 15:57
posten

Nur noch wenige schöne Tage - Zunehmend Regen

Wien - "Zur Zeit des Tages Augustin ist der Sommer bald dahin" - Diese Bauernregel könnte sich gegen Ende der Woche erfüllen, nicht jedoch am Dienstag, den 28. August, für den sie eigentlich gilt. Mit der Hitzewelle der vergangenen Wochen ist es jedoch wirklich aus, wie ein Sprecher von Meteodata am Montag verriet. Grundsätzlich ließe sich sagen, dass ab dem 15. August der Sommer wettermäßig dem Ende entgegengeht. Es sei aber trotzdem nicht auszuschließen, dass vereinzelt regional und zeitlich begrenzt noch ein Mal Temperaturen bis zu 30 Grad auftreten werden.

Kühlere Temperaturen ab Dienstag

Eine Kaltfront aus Deutschland sorgte bereits am Montagnachmittag in Osttirol und Kärnten für Abkühlung. Dienstag früh war in ganz Österreich noch mit Restwolken und -schauern zu rechnen, der Tag sollte aber allgemein wieder sehr sonnig werden. Auf die Temperaturen wird die Kaltfront jedoch nachhaltigen Einfluss nehmen: Abgesehen von den südlichen Bundesländern sinken die Werte um etwa zehn Grad ab und bewegen sich folglich rund um 20 Grad.

Wolken am Donnerstag

Auch der Mittwoch soll noch mit Sonnenschein gesegnet sein. Am Donnerstag ziehen dann im Westen Österreichs bereits Wolken auf, und gegen Abend ist mit Regen zu rechnen, während im Osten noch Temperaturen über 20 Grad vorherrschen. Je näher das Wochenende rückt, desto mehr wird es letztendlich in ganz Österreich regnen.

Laut Meteodata waren die Monate Juni und Juli im Vergleich zum langjährigen Mittel "zu warm". Für den August wird ein ähnliches Ergebnis erwartet. Man solle jedoch keine Rückschlüsse auf Klimaveränderungen oder Ähnliches ziehen. "Es war einfach ein guter Sommer." (APA)

Share if you care.