110 km/h-Nacht-Tempolimit auf der Pyhrnautobahn vor der Aufhebung

27. August 2001, 12:42
1 Posting

Steirischer Verkehrslandesrat hält Beschränkung für "antiquiert"

Graz - Das seit 1989 bestehende 110 km/h-Tempolimit auf der Pyhrnautobahn (A 9) während der Nacht steht vor der Aufhebung: Von Seiten des Infrastrukturministeriums erging an den steirischen Verkehrsreferenten eine Verordnung, wonach dieses Limit aufgehoben werden soll. Nach einem entsprechenden "Beobachtungszeitraum" wird das Land das Ministerium über seine Präferenz informieren, wobei der zuständige Landesrat Leopold Schöggl (F) bereits am Montag für eine Aufhebung der Geschwindigkeitsbeschränkung plädierte: Er halte das Nacht-Tempo-Limit für "antiquiert".

Seit 1989

Seit 1989 besteht auf der gesamten Pyhrnautobahn mit Ausnahme des Gleinalm- und Bosrucktunnels während der Zeit von 22.00 Uhr bis 5.00 Uhr Früh ein 110 km/Limit. Das Gesetz sei damals "zur Sicherheit des Verkehrs und zur Fernhaltung von Gefahren und Belästigungen" beschlossen worden, heute sei es - insbesonders nach der Errichtung von Lärmschutzwänden und durch die technische Weiterentwicklung der Fahrzeuge - obsolet, meint der steirische FPÖ-Landesrat.

Folgen für andere Autobahnen

Wenn die Geschwindigkeitsbegrenzung auf der A 9 aufgehoben wird, könnte das auch Folgen für die Innkreis- und Tauernautobahn, für die Inntal-, Brenner- und Rheintalautobahn haben: Österreichweit sollte dann darüber nämlich "laut nachgedacht" werden, hieß es am Montag. (APA)

Share if you care.