Sausgruber: "Optimismus aus dem Juli ist weg"

27. August 2001, 20:59
posten

Landeshauptmann über Umsetzung der Verwaltungsreform "besorgt"

Bregenz - Besorgt über die Umsetzung der Verwaltungsreform ist der Vorarlberger Landeshauptmann Herbert Sausgruber (ÖVP). "Der Optimismus aus dem Juli ist weg", sagte Sausgruber im Interview mit Radio Vorarlberg. Er kündigte für den Herbst harte Verhandlungen zum Schutz der Länderinteressen an.

"Es verdichten sich wieder die Anzeichen, dass man an der Peripherie im ländlichen Raum herummachen will - und zwar in einem Ausmaß, das weit das überschreitet, was man in der Zentrale bereit ist zu tun", so Sausgruber wörtlich. Den Vorschlag von Finanz-Staatssekretär Alfred Finz zur Zusammenlegung von Feuerwehren lehnt der Vorarlberger Landeshauptmann ab.

Er pocht auf Ländervorschläge wie die Zusammenlegung von Buchhaltung und Beschaffung verschiedener Ministerien, Umsetzung der Gesundheitsfonds und vor allem mehr Länderzuständigkeiten beim AMS. Dagegen gebe es aber "erhebliche Widerstände" aus "den Zentralen" in der Bundeshauptstadt. (APA)

Share if you care.