Griechenland: Fest beendet "Fluch der Schlaflosigkeit"

27. August 2001, 19:45
posten

Nach 180 Jahren erhielten die Einwohner Moudros ihren "gesunden Schlaf wieder"

Moudros - Nach 180 Jahren ist von dem griechischen Städtchen Moudros der "Fluch der ewigen Schlaflosigkeit" genommen worden. Mönche von Kloster Athos zogen am Sonntag mit einer Militärkapelle durch die Straßen des auf der Insel Limnos gelegenen Ortes, um den 1.000 Einwohnern wieder ihren gesunden Schlaf zurück zu geben.

Die Mönche von Athos hatten in den zwanziger Jahren des 19. Jahrhunderts den Fluch über den Ort verhängt, weil sie dessen Einwohner für einen Angriff ottomanischer Truppen auf ein Kloster auf Limnos verantwortlich machten. In griechischen Medienberichten hieß es, die Regionalregierung auf Lesbos habe für das dreitägige Fest um die feierliche Aufhebung des Fluches 2,5 Millionen Drachmen (7.337 Euro/100.956 S) investiert. (APA/AP)

Share if you care.