Intel bemerkt leichte Trendwende im PC-Markt

27. August 2001, 13:18
1 Posting

Neuer Prozessor Pentium 4 vorgestellt

Berlin - Der US-Chiphersteller Intel erwartet wieder eine Belebung des PC-Marktes. "Die Anschaffungszyklen beginnen bei vielen Unternehmen langsam wieder", sagte Jürgen Thiel, Geschäftsführer und Europa-Direktor von Intel, am Wochenende auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin. Zuletzt hätten die Unternehmen vor dem Jahr 2000 in neue Hardware investiert, noch in diesem Jahr erwartet Thiel den nächsten Zyklus.

Auch im Konsumenten-Markt zeichne sich eine Veränderung ab. Monatelang hatten Händler wegen der Absatzflaute ihre Lager voll mit Computern. "Seit einigen Wochen sind die Lager mit alten Produkten leer", sagte Thiel.

Neuer Prozessor Pentium 4 vorgestellt

Erstmals in diesem Jahr ist der weltgrößte Chiphersteller auf der Ifa in Berlin als Aussteller vertreten und präsentiert seinen neuen Prozessor Pentium 4, der mit einer Taktfrequenz von 2 Gigabyte eine neue Rekordmarke in der Leistungsfähigkeit aufstellt. Mit ihm erhielten die Verbraucher nach Angaben des Unternehmens mehr Rechenleistung in ihrem PC, als die NASA bei der ersten Mondlandung.

"Der PC war in der Vergangenheit schon öfter mal tot, danach stiegen die Absatzzahlen wieder", sagte Thiel. Er werde aber auch künftig eine zentrale Rolle im digitalen Alltag spielen. Vor allem die digitale Fotografie trage beim Zusammenwachsen von Informationstechnologie und Konsumenten-Elektronik bei und erfordere immer höhere Rechenleistungen. Im letzten Jahr hätten die Digitalkameras bereits einen Anteil von 13 Prozent beim Kameraverkauf ausgemacht. Der wachsende Markt an mobilen Geräten werde sich auf das Geschäft von Intel in diesem Jahr allerdings noch nicht auswirken. (APA/dpa)

LINK
Intel
Share if you care.