Wer erinnert sich noch an Ganga und Jamuna?

26. August 2001, 17:43
posten

Die vor vier Monaten getrennten Siamesischen Zwillinge dürfen bald nach Hause

Kathmandu - Ganga und Jamuna, 15 Monate alte ehemalige siamesische Zwillingsschwestern aus Nepal, können bald nach Hause. Die Mädchen würden voraussichtlich am 1. Oktober zu ihren Eltern in ein kleines Dorf 400 Kilometer westlich von Kathmandu zurückkehren, berichtete die "Kathmandu Post" am Sonntag. Die beiden an den Köpfen zusammengewachsenen Mädchen waren im April bei einer fast 100 Stunden dauernden Operation in Singapur getrennt worden.

Für die enormen Kosten der Behandlung spendeten dem Bericht zufolge Menschen aus aller Welt 5,6 Millionen Schilling. Ihre armen Eltern konnten die Kosten nicht aufbringen. Sie waren in ihrer Verzweiflung im November 2000 nach Singapur geflohen, weil den Mädchen in Nepal nicht geholfen werden konnte.

Für die weitere medizinische Versorgung der Mädchen wurde ein Fonds eingerichtet, sagte der nepalesische Generalkonsul der Zeitung. Die Köpfe der Kinder müssen wegen des Wachstums ihrer Gehirne noch mehrfach operiert werden. Doch die Ärzte seien sich sicher, dass die beiden ein normales Leben in ihrem Dorf führen könnten. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.