Serbische Regierung erwartet UNO-Anklage gegen Ex-UCK-Chef Thaci

26. August 2001, 16:34
19 Postings

Dokumentation über Massengräber mit mutmaßlich serbischen Opfern übergeben

Belgrad - Die serbische Regierung erwartet vom UNO-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag Anklagen gegen Hashim Thaci und Ramus Haradinai, zwei ehemalige Führer der albanischen UCK-Rebellen im Kosovo. Mehr als 40 Zeugen hätten den Tribunal-Ermittlern von Verbrechen der UCK-Befehlshaber und deren Untergebenen an Serben im Kosovo bezeugt, sagte der serbische Justizminister Vladan Batic am Sonntag im Belgrader Sender BK-TV.

Er nannte serbische Massengräber in Klecka und Glodjan, über die den Ermittlern eine umfangreiche Dokumentation vorgelegt worden sei. Thaci und Haradinai haben nach der offiziellen Auflösung der UCK eigene Parteien gegründet. Die Anklage gegen die beiden könnte vor den für den 17. November angesetzten Kosovo-Wahlen erhoben werden, sagte Batic. (APA/dpa)

Share if you care.