Belgien: Rassistischer Übergriff auf Italiener

26. August 2001, 15:57
1 Posting

18 Personen, darunter vier Minderjährige, festgenommen

Brüssel - Eine Gruppe Jugendlicher hat am Sonntag in Belgien einen Italiener arabischer Herkunft geschlagen und verletzt. Polizeisprecher Patrick van Gelder erklärte, 18 Personen, darunter vier Minderjährige, seien kurz nach dem Überfall in Diksmuide in der Nacht festgenommen worden. Das 36-jährige Opfer wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, die Verletzungen des Mannes waren jedoch nicht lebensbedrohlich.

Van Gelder erklärte, der Italiener sei eine Straße entlanggegangen, als ihn die Gruppe offenbar wegen seiner dunklen Hautfarbe angegriffen habe. Der Überfall ereignete sich nur wenige Stunden vor einer Gedenkfeier zur Ehrung der flämischen Truppen, die im Ersten Weltkrieg trotz großer Verluste die Region hielten. In den vergangenen Jahren zog die Feier zahlreiche Skinheads und Anhänger des rechtsgerichteten Vlaams Blok (Flämischer Block) an. (APA/AP)

Share if you care.