Grüne warnen vor Folgen für Lehrlinge

26. August 2001, 14:36
posten

Brosz: Wirtschaft nicht aus Verantwortung für Lehrlingsausbildung entlassen

Wien - Angesichts des Vorstoßes von ÖVP-Bildungssprecher Werner Amon zur Einrichtung einer sechsjährigen Realschule in Ballungszentren warnte der Bildungssprecher der Grünen, Dieter Brosz, vor möglichen negativen Folgen für Lehrlinge. Die Neuordnung dürfe nicht dazu führen, "dass nur mehr die mittlere Reife als Eintritt in den Lehrberuf Geltung hat. Damit würden viele SchülerInnen, die eine derartige Verlängerung der Schule nicht annehmen, in das HilfsarbeiterInnenschicksal entlassen, allein deshalb, weil sie der Schule nichts mehr abgewinnen können."

Problematisch sieht Brosz auch, dass Amon mit seiner Forderung vor allem der Wirtschaft entgegenkomme. Denn die Kosten von ein bis zwei Jahren Lehrlingsausbildung könnten so auf den Staat überwälzt werden. (APA)

Share if you care.