Barbara Schwartz schlägt überraschend Amanda Coetzer

28. August 2001, 10:53
1 Posting

Die Niederösterreicherin sorgt einmal mehr für das Aus einer gesetzten Spielerin

New York - Die Niederösterreicherin Barbara Schwartz hat erstmals bei den US-Open in New York die zweite Runde erreicht. Die 22-jährige Qualifikantin besiegte überraschend die höher eingeschätzte Südafrikanerin Amanda Coetzer mit 1:6,6:4,6:4. Nach der Regenunterbrechung bei 3:3 im zweiten Satz bekam Schwartz die an Nummer 13 gesetzte Coetzer sicher in den Griff.

Der Wendepunkt in diesem Spiel dürfte die Unterbrechung im zweiten Satz gewesen sein. Bis dahin konnte die als "Gummiwand" bekannte Coetzer das Spiel diktieren. Danach sah es allerdings völlig anders aus. Schwartz gab darauhin kein Aufschlagspiel mehr ab. Das entscheidende Break im zweiten Satz gelang der ÖTV-Spielerin beim Stand von 4:4.

Im dritten Satz schaffte Schwartz das Break bereits im fünften Game. In weiterer Folge ließ die Brunnerin keinen Zweifel mehr darüber wer den Platz als Siegerin verlassen sollte. Bei eigenem Aufschlag verwandelte sie schließlich bereits den ersten von drei Matchbällen zu ihrem ersten Sieg im Hauptbewerb von Flushing Meadows. (APA)

Share if you care.