Großmanöver in Weißrussland vor Präsidentenwahl

26. August 2001, 11:18
posten
Minsk - Als Drohgebärde gegen Einmischung von Außen hat Weißrussland kurz vor der Präsidentenwahl das größte Militärmanöver seit Erlangen der Unabhängigkeit vor zehn Jahren begonnen. An der Übung bis zum 3. September, sechs Tage vor der Wahl, sollen sich 9.000 Soldaten beteiligen, teilte das Verteidigungsministerium in Minsk am Sonntag nach Angaben der Agentur Interfax mit. 1.600 Fahrzeuge, darunter 60 Kampfpanzer und 180 Panzerfahrzeuge, 60 Artilleriegeschütze sowie 48 Flugzeuge und Hubschrauber sollten zum Einsatz kommen.

Bei der Wahl am 9. September will der autoritär herrschende weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko im Amt bestätigt werden. Er hat mehrfach erklärt, dass er sich nicht von einer vom Ausland gestützten Opposition stürzen lassen werde wie der jugoslawische Ex-Staatschef Slobodan Milosevic. Das Manöverszenario in Weißrussland sieht vor, dass sich die von einer innenpolitischen Krise getroffene "rote" Republik gegen die Invasion einer "blauen" Armee verteidigt. (APA/dpa)

Share if you care.