Hitachi will angeblich weltweit 20.000 Arbeitsplätze abbauen

26. August 2001, 10:51
posten

Chipbereich soll laut Zeitung "Yomiuri Shimbun" umstrukturiert werden - Ergebnisse 2001/02 voraussichtlich deutlich hinter Prognosen

Der größte japanische Elektronikkonzern Hitachi will einem Zeitungsbericht zufolge weltweit 20.000 seiner derzeit 340.000 Arbeitsplätze abbauen. Zudem wolle Hitachi seinen Chip-Bereich umfangreich umstrukturieren, berichtete die Zeitung "Yomiuri Shimbun" am Sonntag. Der Stellenabbau unter anderem durch das freiwillige Ausscheiden von Mitarbeitern erreicht werden. Hitachi befinde sich bei seinen Überlegungen im "abschließenden Stadium". Das Unternehmen war für eine Stellungnahme zu dem Bericht zunächst nicht erreichbar.

Abbau vor allem im Bereich Halbleiter

Der Bereich Halbleiter bei Hitachi ist, wie bei den Wettbewerbern auch, besonders hart von dem weltweiten Nachfrageeinbruch bei Chips betroffen. Hitachi hat bereits angekündigt, seine Ausgaben in dem Bereich in diesem Jahr um rund 36 Prozent zu kürzen. In dem Zeitungsbericht hieß es weiter, der Konzern wolle sich künftig verstärkt auf wachstumsstarke Bereiche wie etwa Geschäfte rund um Software konzentrieren.

Hinter den Erwartungen

Die auflagenstarke Zeitung berichtete zudem, Hitachi werde in seinem laufenden Geschäftsjahr (per Ende März 2002) deutlich hinter den Ergebnisprognosen zurückbleiben.(APA/Reuters)

Share if you care.