Zuwanderung: Paierl kritisiert Quote

25. August 2001, 18:54
7 Postings

Steirischer Wirtschaftslandesrat: Über Werbekampagnen für Zuwanderer nachdenken

Alpbach - Der steierische Wirtschaftslandesrat Herbert Paierl (V) brachte beim europäischen Forum Alpbach die aktuelle Debatte um Zuwanderungsbestimmungen von Ausländern zur Sprache. Angesichts des prognostizierten Bevölkerungsrückganges in Österreich werde man bald "nicht Quoten diskutieren", kritisierte Paierl, sondern über Werbekampagnen für die Zuwanderung nachdenken müssen.

Der Wiener Finanzstadtrat Sepp Rieder (S) plädierte unterdessen in Alpbach für eine EU-Erweiterung "ohne Wenn und Aber". "Es kann doch nicht sein, dass wir in unseren eigenen Köpfen den Eisernen Vorhang wieder herunterlassen." Man müsse sich vorstellen, was ein Abbruch der Beitrittsverhandlungen für Österreich und Mitteleuropa bedeuten würde. "Das wäre nicht nur eine fatale Situation für den gesamten Wirtschaftsraum, sondern auch eine gesellschaftliche Katastrophe", sagte Rieder. (APA)

Share if you care.