Gipfeltreffen in Budapst

25. August 2001, 18:33
posten

Visegrad-Vier wollen ihre Infrastruktur-Projekte koordinieren auch EU-Betrebungen unter den Schwerpunktthemen

Budapest - Die Länder der so genannten Visegrad-Vier (Ungarn, Tschechien, Slowakei, Polen) wollen den Ausbau ihrer Verkehrs- und Energie-Infrastruktur stärker miteinander koordinieren. Dies erklärte der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban am Samstag nach einem informellen Treffen der vier Regierungschefs im Plattensee-Bad Tihany.

Orban, Milos Zeman (Tschechien), Mikulas Dzurinda (Slowakei) und Jerzy Buzek (Polen) erörterten darüber hinaus außenpolitische Fragen im Zusammenhang mit dem angestrebten EU- Beitritt ihrer Länder. Das Bündnis der vier Staaten war 1991 in Visegrad (Ungarn) gegründet worden, um die Reformschritte der Länder zu koordinieren. (APA/dpa)

Share if you care.