Long Island: Sampras als Verlierer zu US Open

30. August 2001, 11:48
posten

Amerikaner unterliegt im Finale überraschend Thomas Haas

Long Island/New York - Einen Tag vor Beginn der US Open hat Thomas Haas seinen dritten Turnier-Erfolg als Tennis-Profi gefeiert. Der als Nummer sechs gesetzte 23-jährige Hamburger gewann am Sonntag das Endspiel von Long Island vor 3.200 Zuschauern gegen den als Nummer drei eingestuften US-Routinier Pete Sampras 6:3,3:6,6:2.

Für seinen überzeugenden Sieg kassierte Haas, der in seinem sechsten Duell mit Sampras zum zweiten Mal die Oberhand behielt, eine Prämie von umgerechnet 861.150 S (62.582 Euro), der ehemalige Weltranglisten-Erste musste sich mit 506.116 S (36.781 Euro) trösten. Haas hatte bisher die ATP-Turniere in Adelaide (Jänner 2001) und vor zwei Jahren in Memphis (USA) für sich entschieden. (APA)

Share if you care.