Arafat: Israel ist an Gewalt- Eskalation Schuld

25. August 2001, 13:24
posten

Scharfe palästinensische Kritik auch an USA

Kuala Lumpur - Der palästinensische Präsident Yasser Arafat hat am Samstag Israel für die jüngste Eskalation der Gewalt im Nahen Osten verantwortlich gemacht. Bei einem Besuch in Malaysia warf Arafat der israelischen Regierung vor, das palästinensische Volk mit amerikanischen Waffen anzugreifen und die palästinensischen Gebiete zu belagern. Die Israelis setzten Bomben, F-15-Flugzeuge, Apache-Kampfhubschrauber, Panzer und "all diese amerikanischen Waffen gegen unsere Frauen, Kinder, Dörfer und Städte ein", sagte Arafat, der aus Peking kam, vor einem Treffen mit Ministerpräsident Mahathir vor einem Treffen mit Ministerpräsident Mohamad Mahathir.

Israelis belagern Dörfer und Städte

Die Lage sei für das palästinensische Volk sehr schwierig. Alle Dörfer und Städte würden von den Israelis vollständig belagert, sagte Arafat, der nicht auf Äußerungen von US-Präsident George W. Bush einging, der ihn am Freitag aufgefordert hatte, die militanten Palästinenser in die Schranken zu weisen.

Das islamische Malaysia zählt zu den langjährigen Unterstützern der Palästinenser. Außenminister Syed Hamid Albar forderte die Weltmächte auf, Druck auf Israel auszuüben: "Die Regierung in Tel Aviv hat kein Recht, in das Territorium der Palästinenser einzudringen", sagte er. Die Weltmächte hätten bestimmt schneller reagiert, wenn ein anderes Land sich so verhielte, fügte er hinzu. Malaysia unterstützt die Forderung der Palästinenser nach der Entsendung internationaler Beobachter in die Krisenregion. (APA/AP/dpa)

Share if you care.