Fuchs legte in England Verkehr lahm

26. August 2001, 14:38
posten

Tausende von Urlaubern betroffen

London - Ein Fuchs hat in England eine folgenschwere Kettenreaktion verursacht. Mit einem Sprint über eine Straße in Buckinghamshire nördlich von London löste er ein Ausweichmanöver eines Lastwagenfahrers aus. Dabei verlor der 42-Jährige nach Zeitungsberichten vom Samstag die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Straße ab, pflügte durch ein Wäldchen und stürzte eine neun Meter tiefe Böschung hinunter. Der Lastwagen landete auf einem Bahngleis und ging in Flammen auf.

Der Fahrer kam mit ein paar leichten Verletzungen davon. Er kletterte die Böschung hinauf und alarmierte die Polizei. Ein heranrasender Passagierzug konnte dadurch weniger als 300 Meter vor der Unglücksstelle zum Stillstand gebracht werden. Der Lastwagen hatte jedoch die Oberleitungen und Gleise so stark beschädigt, dass der Zugverkehr auf der Strecke eingestellt werden musste. Tausende von Kurzurlaubern, die bei hochsommerlichem Wetter für ein verlängertes Wochenende zur Küste wollten, mussten sich nach anderen Verkehrsmitteln umsehen. (APA/dpa)

Share if you care.