Ernährungskongress tagt in Wien

24. August 2001, 20:51
posten

Wien - Aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse rund um die Ernährung stehen im Zentrum des 17. Internationalen Ernährungskongresses in Wien. Rund 3.500 internationale Experten diskutieren von 27. bis 31. August über brisante Fragen wie Functional Food und Biotechnologie. Der Kongress steht unter der Patronanz der International Union of Nutritional Sciences (IUNS) und der Österreichischen Gesellschaft für Ernährung (ÖGE). Veranstaltungsort ist das Austria Center Wien.

"Der Ernährungskongress ist die größte internationale Plattform für den Wissensaustausch in allen Ernährungsfragen und findet alle vier Jahre statt", erklärte Kongresspräsident und Vorstand des Instituts für Ernährungswissenschaften der Uni Wien, Ibrahim Elmadfa, heute, Freitag, auf einer Pressekonferenz. Ein Großteil der Experten komme aus Japan, gefolgt von Wissenschaftlern aus den USA, Großbritannien, Deutschland und Brasilien.

Zu den Kongress-Highlights zählen Fragen der Sicherheit und Qualität von Lebensmitteln, die Bedeutung von Nahrungsergänzungsprodukten zur Optimierung der Ernährungssituation sowie das kontrovers diskutierte Thema Biotechnologie. "Für die Leitung der fast 100 einzelnen Symposien und Workshops konnten mehr als 200 hochkarätige Wissenschaftler konnten gewonnen werden", sagte der Kongresspräsident. Insgesamt wurden 2.850 Abstracts angenommen, die in einer Sonderausgabe der Fachzeitschrift "Annals of Nutrition and Metabolism" veröffentlicht werden.

"Erstmals gibt es auch ein Fokus-Symposium, das sich einer bestimmten Thematik widmet. Außer Konkurrenz, das heißt ohne Parallelveranstaltung, erläutern Experten aus Afrika Ernährungsprobleme auf ihrem Kontinent", so Elmadfa. Der Ernährungswissenschaftler sprach sich auch dezidiert für die Hebung des Frauenanteils und die verstärkte Einbeziehung junger Forscher aus.

Zu den Sponsoren der Veranstaltung zählen die Europäische Kommission, das Bundesministerium für soziale Sicherheit und Generationen, die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA), die UN-Organisationen FAO und WHO und Unicef. Der Ernährungskongress wird 2005 im südafrikanischen Durban stattfinden. (pte)

Share if you care.