Pfändertunnel: Auto durch technischen Defekt in Brand geraten

24. August 2001, 16:23
posten

Keine Verletzten

Bregenz - Dramatische Szenen spielten sich am Freitag im Pfändertunnel in Vorarlberg ab: Ein Fahrzeug war auf Grund eines technischen Defektes plötzlich in Brand geraten. Laut ÖAMTC wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Der Pfändertunnel war in beiden Richtungen für etwa eine Stunde gesperrt. Das Feuer wurde von den Einsatzkräften bis zum Nachmittag gelöscht.

"Die Alarmierung erfolgte sehr rasch", betonte Feuerwehrmann Christian Schreier. "Daher konnte der Pfändertunnel glücklicherweise binnen kürzester Zeit gesperrt werden, so dass weitere Fahrzeuge nicht zu Schaden kamen." Der Lenker des deutschen Fahrzeuges konnte sich noch rechtzeitig vor den Flammen in Sicherheit bringen. Sein Fahrzeug brannte jedoch vollständig aus, schilderte die Autobahngendarmerie Dornbirn.

Am 10. April 1995 hatte ein Brandinferno im Pfändertunnel drei Opfer gefordert . Bei den Toten handelte es sich um eine Familie aus Deutschland, die auf dem Weg in den Urlaub war. Vier weitere Personen wurden verletzt. Zum Feuer war es gekommen, nachdem ein Autofahrer aus Italien kurz eingeschlafen und in der Folge frontal auf einen Lkw geprallt war. (APA)

Share if you care.